The McLaren Senna

McLaren Senna

Undenkbare Lösungen

Die bahnbrechenden aktiven vorderen Aero-Blades und der aktive Heckflügel optimieren die Balance des Fahrzeugs und ermöglichen in Sachen Aerodynamik die größtmögliche Bandbreite. Diese Elemente sind der Schlüssel, um dem Fahrer die absolute Performance des McLaren Senna zugänglich und voll nutzbar zu machen. Durch den massiven Einsatz von Kohlefaser ist der McLaren Senna das leichteste Fahrzeug, das wir seit dem legendären F1 gebaut haben.

 

Mit der revolutionären Fahrwerkstechnologie, die vom McLaren P1™ weiterentwickelt wurde, haben wir ein Fahrzeug kreiert, das Abtrieb auf einem mit reinen Rennwagen vergleichbaren Niveau kreiert. Die Kommunikation zwischen Fahrer und Chassis ist derart unmissverständlich, dass das gesamte beeindruckende Leistungspotenzial abgerufen werden kann.

The McLaren Senna
Beispiellose aktive Aerodynamik

Der McLaren Senna produziert bis zu 800 kg Abtrieb – 200 kg mehr als der McLaren P1™. Der Schlüssel, um diese Performance zu entfesseln, sind die vorderen aktiven Aero-Blades und der aktive Heckflügel. Die innovativen aktiven vorderen Aero-Blades optimieren die Balance des Fahrzeugs und ermöglichen in Sachen Aerodynamik die größtmögliche Bandbreite. Dies eröffnet das gesamte Potenzial des McLaren Senna und erlaubt es dem Fahrer, immer näher am Limit zu fahren und immer höhere Geschwindigkeiten zu erreichen. Mit zunehmendem Selbstvertrauen bremst der Fahrer später, erreicht höhere Kurvengeschwindigkeiten und steigt früher aufs Gaspedal.

The McLaren Senna
Innovatives Fahrwerk für eine einzigartige Performance

Im McLaren Senna vereint sich das gesamte Know-how von McLaren in der nächsten Generation des weltbesten Fahrwerks: die RaceActive Chassis Control II (RCC II). Das hochmoderne Fahrwerkssystem wurde entwickelt, um unglaubliche aerodynamische Kräfte zu generieren und zu beherrschen und so eine kompromisslose Leistung auf der Rennstrecke zu ermöglichen. Dank der RCC II kann der McLaren Senna auf der Straße relativ komfortabel bewegt werden. Im Race-Modus jedoch erzielt der McLaren Senna wahrhaft umwerfende Rundenzeiten, mit einem für ein Straßenfahrzeug einzigartigen Abtrieb und einer Wanksteifigkeit, die mit einem GT3-Rennwagen vergleichbar ist. Einfach ausgedrückt: Kompromisse sucht man hier vergebens.

The McLaren Senna
Ein Körper aus leichter Kohlefaser

Die Karosserie aus Kohlefaser sorgt für die enorme strukturelle Steifigkeit, die zur Bewältigung der aerodynamischen Kräfte bei hohen Geschwindigkeiten auf der Rennstrecke erforderlich ist. Bei 240 km/h und unter enormer Belastung verformt sich der Front-Splitter des McLaren Senna um weniger als 10 mm. Die Konstruktion des Heckflügels ist ebenso beeindruckend – Kohlefaser sorgt dafür, dass dieser mehr als 100 Mal das eigene Gewicht in Abtrieb meistern kann. Sowohl der schnorchelartige Lufteinlass auf dem Dach wie auch die Luftkammer auf dem Twin-Turbo-Motor sind aus Kohlefaser gefertigt und helfen, den niedrigen Schwerpunkt zu bewahren.

The McLaren Senna
Rennsitze, die Maßstäbe setzen

Das Gesamtgewicht aller Interieur-Komponenten beträgt weniger als 60 kg. Die Super-Leichtbau-Schalensitze aus Kohlefaser wurden mit Doppelhaut-Schalen-Technologie konstruiert und sind durch die hohle Struktur sowohl steifer als auch leichter. Mit einem Gewicht von nur 3,35 kg ist es den McLaren-Ingenieuren gelungen, im Vergleich zu einem mit herkömmlichen Kohlefaserprozessen hergestellten Sitz, 33 % Gewicht einzusparen. Zusätzliche 475 g wurden durch den Einsatz von sieben individuellen Sitzpolstern an Belastungspunkten anstelle einer kompletten Polsterung eingespart.

The McLaren Senna
Undenkbare Lösungen

Der kompromisslose Einsatz von McLaren im Bereich der Gewichtsreduktion zeigt sich auch in der einzigartigen Lackierung des McLaren Senna: Calibre Black ist ein gewichtssparender Lack, der speziell formuliert wurde, um die benötigte Menge zu reduzieren. Sogar als selbstverständlich vorausgesetzte Bauteile wurden erneut auf den Prüfstand gestellt. Passend zur Natur und der Absicht des McLaren Senna ist der vordere Nummernschildhalter optional mit Leichtbau-Magneten erhältlich, die ein schnelles Entfernen ermöglichen. So sind keine Befestigungen erforderlich und auf der Rennstrecke ist die schnelle Entfernung ohne Werkzeug möglich. Eine Leichtbau-Lithium-Ionen-Batterie gehört zur Standardausstattung.

The McLaren Senna
Unser unbändiger Wille

Der Wille des Teams, das sich für den McLaren Senna verantwortlich zeigt, ist schlicht beeindruckend. Nachdem die gesteckten Ziele in Sachen Gewicht erreicht wurden, verpflichteten sich die Ingenieure, weitere fünf Prozent einzusparen. Jedes einzelne nicht unbedingt erforderliche Gramm wurde gesucht und eliminiert. Die Türen des McLaren Senna bringen weniger als ein Drittel des Gewichts der Flügeltüren der McLaren Super Series auf die Waage. Ein einzelnes Element des hinteren Kotflügels wiegt gerade einmal 2,87 kg und ist nur 1 mm dick. Im Vergleich zur ersten Ultimate Series wiegt eine individuelle Heckleuchte nun 50 % weniger, gerade einmal ein einziges Kilogramm.

Interesse Anmelden

Wenden Sie sich an einen Händler oder registrieren Sie sich, um die neusten Nachrichten von McLaren Automotive zu erhalten.